Ingrid Sweeney

Ingrid mit zwei Hunden

Auf einer Farm in Kanada aufgewachsen, waren Tiere schon immer Teil meiner unmittelbaren Umgebung. Die Geige und das Klavier waren ebenfalls frühe Begleiter.

Irgendwann zog meine Familie nach Salzburg, Österreich, wo ich in die Schule ging und gleichzeitig das Mozarteum als junge Geigerin besuchte. Dort studierte ich bei einigen der großen Künstler unserer Zeit wie Sandor Vegh und Ruggiero Ricci. Nach einer Zeit in Wien erhielt ich ein zweijähriges Fulbright-Stipendium zum Besuch der Yale University in Connecticut, USA. Als Gründungsmitglied eines Klavier-Klarinetten-Quartetts erzielten wir damals viele Erfolge bei nationalen und internationalen Wettbewerben. Ich habe immer schon Kammermusik gespielt, eine musikalische Disziplin, in der das Zusammenspiel und Kooperation wesentlich sind.

Wieder in Österreich, reiste und spielte ich mit tollen Musikern. Vor einigen Jahren beendete eine chronische Krankheit meine Konzertkarriere.

Als ehemalige Patenfamilie für die IGDF-Schule „Guiding Eyes for the Blind“ in New York sen fühlte ich mich stark zur Assistenzhundeausbildung hingezogen.

Maria Gerstmann, die Inhaberin der einzigen von der International Guide Dog Federation (IGDF) zertifizierten Blindenführhundeschule in Österreich, nahm mich in das intensive Ausbildungsprogramm auf. Unter ihrer Anleitung habe ich meine eigenen Hunde zu Assistenzhunden ausgebildet, mittlerweile sind es viele mehr.

Independence Dogs Austria entstand aus dieser Entwicklung und Zusammenarbeit im Jahre 2020. Es ist eine Organisation welche offenen Raum für Unterstützung, Zusammenarbeit und Lernen im Assistenzhundebereich bietet.

Skip to content